Aller Anfang ist schwer oder doch nicht?

Hallo meine Lieben!

Heute zeige ich euch meine ersten genähten Werke. Noch bin ich blutiger Anfänger, stecke aber voller Motivation und Tatendrang. Angefangen hat alles Weihnachten 2014. Da habe ich meine Nähmaschine geschenkt bekommen. Endlich. Schon seit längerem hatte ich mit der Idee gespielt, mir eine anzuschaffen. Ich nähe mit der Singer 8280.
Für den Anfang habe ich mir mehrere Näh-Videos im Internet, sowie Blogs angesehen. Zudem habe ich mir Bücher schenken lassen oder welche ausgeliehen. Meine ersten Stoffe habe ich mir in einem Stoffladen um die Ecke und bei Ikea gekauft.

Als erstes habe ich Utensilos, kleine Körbe, genäht. Sie sind praktisch und hübsch anzusehen. Das schöne ist, dass man die Größen je nach Nutzen variieren kann. Auch als Geschenkidee eignen sie sich. Ich selbst habe schon mehrere verschenkt.

Die geblümten Stoffe sind von Tilda z.B. hier. Den gepunkteten habe
ich bei Ikea gefunden.
Als nächstes habe ich mich an das Taschen nähen herangetraut. Hierbei war für mich die Schwierigkeit der Reißverschluss. Im ersten Moment hatte ich ein wenig Bedenken, doch es ist ganz einfach! Lasst euch nicht davon abschrecken und probiert es aus!

Die zwei schönen Stoffe habe ich bei Alles-für-Selbermacher gefunden.
Das waren meine ersten Versuche, die ich euch gerne vorstellen wollte. Ich hoffe es hat euch gefallen und ihr habt selber Lust euch mal wieder an die Nähmaschine zu setzen oder es einfach mal auszuprobieren!
Was waren eure ersten Werke?
Eure Lia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.